Schwarzweißfoto der ehemaligen Firma Schoch

Aus alt mach NEU:

Baustellenfoto vom Gelände

Im neuen Quartier am Wiener Platz in Feuerbach…

Kuchen an der Kasse

… entsteht ein integratives Café!

Kuchen an der Kasse

Ein gemütlicher Treffpunkt für alle…

eine duftende Tasse Kaffee inmitten von Kaffeebohnen

… zum Genießen und Entspannen…

Kaffee wird geröstet

… oder um ein frisch geröstetes Päckchen Kaffee mitzunehmen.

zwei ältere Frauen schauen fröhlich in die Kamera

Je mehr Leute mitmachen, desto besser!

Kind knappert am Tisch und guckt verschmitzt

Sind Sie auch dabei?

Das Projekt

Architekturzeichnung vom geplanten GebäudeWas wäre ein neues Wohn­quartier ohne einen interes­san­ten öffent­lichen Ort der Nach­bar­schaft? Das gilt selbst­ver­ständ­lich auch für das neu ent­stehen­de Quartier am Wiener Platz in Stuttgart-Feuer­bach. Dort wird das Café feuer­bacher melange ein solcher Ort sein. Ein Raum des Genießens, des Aus­tauschs und der Kom­muni­kation. An der Ecke Burgen­land­straße / Dorn­birner Straße kann Kaffee getrun­ken und – ganz frisch geröstet – gekauft werden. Düfte der Kaffee­rösterei werden zum Ver­wei­len und zu Ge­sprächen an­regen. Dieser attrak­tive Raum wird aber noch in anderer Hinsicht bemer­kens­wert und unver­wechsel­bar sein: Er wird von der ersten Stutt­garter Bürger-Bau-Gesell­schaft errichtet und an einen so­zialen Träger vermietet.

Konkret: Die gemein­wohl­orien­tierte Bürger-Bau-Gesell­schaft »feuer­bacher melange GmbH & Co.KG« erstellt das Café und ver­mietet dieses lang­fristig an das bhz Stuttgart e.V. Das bhz, das das Café be­trei­ben wird, ist eine regio­nale, dia­ko­nische Ein­rich­tung und sichert als sozialer Träger viel­fäl­tige Ange­bote für Menschen mit und ohne Behin­derung(en). Das Café wird also ganz konkret auch einen Beitrag zur Inte­gration von Menschen mit Beeinträchtigung leisten.

Wie funktioniert die Bürger­beteiligung?

Rollstuhlfahrer in einem CaféMöglich wird die Reali­sie­rung des Cafés durch einen breit ge­streu­ten Kreis enga­gierter Bür­gerin­nen und Bürger, die das Projekt finan­zieren und er­rich­ten. Gemein­sam werden wir dafür die gemein­wohl­orien­tierte Bürger-Bau-Gesell­schaft »feuer­bacher melange GmbH & Co. KG« gründen. Sie hat die Rechts­form einer Kom­mandit­gesell­schaft (KG) und wird als Eigen­tümerin die Räume an das bhz Stutt­gart vermieten.

Als Gesellschafter/in der feuer­bacher melange GmbH & Co. KG können Sie von Beginn an dieses sozial­orien­tierte Bürger­projekt be­glei­ten. Sie haben stets Zugang zu allen Infor­matio­nen und können über eine spätere andere Nutzung mit­bestim­men. Ihre Mindest­betei­li­gung – ein Kom­man­dit-Anteil – ist so hoch wie der unge­fähre Preis eines Qua­drat­meters des Cafés. Sie beträgt 4.000 Euro. Der Kauf eines größeren Anteils ist möglich.

Ihre Vorteile

Geldanlage

Geldanlage

Ihre Beteiligung ist eine echte Geld­an­lage, keine Spen­de: Diese An­lage bleibt Ihnen – bei gleich­blei­ben­den Immo­bi­lien­prei­sen – erhalten.

Soziale Rendite

Soziale Rendite

Eine soziale Rendite ist Ihnen ohne­hin sicher: Sie haben die Ge­währ, dass mit Ihrem Geld etwas Sinn­volles für unser Gemein­wesen getan wird.

Mitsprache­recht

Mitsprache­recht

Ihr Stimmrecht entscheidet mit: Auf der Ge­sell­schaf­ter­ver­samm­lung haben Sie Mit­sprache­recht über das Projekt.

Beschränkte Haftung

Beschränkte Haftung

Ihre Haftung ist beschränkt auf den ein­ge­zahl­ten An­teil: Es gibt keine Nachschusspflicht.

Steuerliche Vorteile

Steuerliche Vorteile

Steuerliche Vorteile: Sie können even­tuel­le An­fangs­ver­luste der Ge­sell­schaft in Ihrer Ein­kom­men­steuer­er­klä­rung gel­tend machen.

Kündigungs­recht

Kündigungs­recht

Sie können jederzeit unter Wah­rung einer ein­jäh­ri­gen Frist, erst­mals zum 31.12.2024, kündigen.

Sind Sie dabei?

Wir freuen uns, wenn Sie mit­machen möch­ten! Sie können dazu unser Mit­mach­formular als PDF aus­füllen oder gleich hier online ab­schicken. Ihre Ab­sichts­erklä­rung bleibt bis zur nota­riel­len Grün­dung der KG un­ver­bind­lich, gibt uns aber mehr Planungssicherheit.

Quadratmeter(n) à 4.000 Euro beteiligen.
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass wir Sie per E-Mail über den Fortschritt des Projekts auf dem Laufenden halten.

Fragen & Antworten

Wie jede andere finanzielle Beteiligung birgt auch diese Risiken. Andererseits ist die feuerbacher melange GmbH & Co. KG an einem konkreten Gebäude in Stuttgart beteiligt. Das Erdgeschoss, das die feuerbacher melange GmbH & Co. KG errichtet, ist vermietet an ein solides Stuttgarter Sozialunternehmen. Dadurch sollte auch langfristig ein Erhalt des eingesetzten Kapitals gewährleistet sein.

Die Baugemeinschaft feuerbacher melange hat vom Stuttgarter Gemeinderat die Option für das Grundstück im neuen Quartier am Wiener Platz in Feuerbach erhalten. Die Planung des Gebäudes ist bereits weit fortgeschritten. In absehbarer Zeit wird der entsprechende Kaufvertrag abgeschlossen.

Mit dem Café feuerbacher melange wird in der Landeshauptstadt Stuttgart erstmals in dieser Form ein Café in der Hand von Bürgerinnen und Bürger entstehen. Die KG wird noch in diesem Jahr vor einem Notar gegründet.

Genau das ist eine große Besonderheit dieses Bürgerinnen- und Bürger-Projektes: Auch als Anwohner/in können Sie sich unmittelbar an diesem Projekt finanziell beteiligen. So können Sie ebenfalls von Anfang an mitgestalten und damit zur gemeinsamen Quartiersbildung beitragen. Denn durch die Beteiligung der Anwohner/innen entsteht ein ganz anderer Bezug zum Café und zur Nachbarschaft, als wenn dies von einem anonymen Investor gebaut würde.

Wenn Sie sich an dem Projekt beteiligen, sind Sie Kommanditist/in. Sie werden also mit einem bestimmten Betrag (mindestens 4.000 Euro) Gesellschafter/in einer Kommanditgesellschaft. Sie haben keine Mitwirkungspflicht (d.h. Sie müssen sich nicht selbst als Bauherrschaft oder als Vermieter/in betätigen), aber gemäß Ihrem Anteil ein Mitspracherecht. Ihr persönliches Vermögen haftet NICHT für Verbindlichkeiten der Gesellschaft: Wenn Sie Ihren Anteil eingezahlt haben, haften Sie Dritten gegenüber nicht mehr. Es gibt keine Nachschusspflicht. Den Komplementär, d.h. den voll haftenden Teil der Kommanditgesellschaft und auch den Part des Baubetreuers für dieses Projekt stellt die nestbau AG aus Tübingen.

Die n.e.s.t. Bauprojektierung und Vermietung AG ist eine Bürger-Aktiengesellschaft für nachhaltige Entwicklung von Wohnimmobilien. Sie wurde 2010 von dem Tübinger Gunnar Laufer-Stark gegründet. Mit Hilfe von engagierten Menschen entstand unter anderem im Tübinger Schleifmühleweg 75 ein von Bürgern für Bürger finanziertes Wohngebäude, mit bezahlbaren Mieten unter dem Tübinger Mietspiegel für Familien bzw. Alleinerziehende. Weitere Gebäude werden zur Zeit in Tübingen und in der Region Stuttgart gebaut (im ersten Obergeschoss der Baugemeinschaft feuerbacher melange baut die nestbau AG ein Wohnprojekt für ältere Menschen mit Assistenzbedarf, das von einer Stiftung betrieben wird).

n.e.s.t. steht für
nachhaltig. ethisch. sicher. transparent.
Erfahren Sie mehr dazu unter www.nestbau-ag.de.

Das bhz Stuttgart e.V. ist eine diakonische Einrichtung der Behindertenhilfe. Der Verein bietet in Stuttgart vielfältige Angebote für Menschen mit Behinderung an.

Erfahren Sie mehr über das bhz unter www.bhz.de.

Sagen Sie es weiter?

Wir freuen uns, wenn Sie anderen interessierten Menschen von unserem Projekt erzählen:

Kontakt & Impressum

Eigentümerin / Vermieterin:

Projekt Café feuerbacher melange GmbH & Co. KG
Schleifmühleweg 75
72070 Tübingen
Tel.: (07071) 973 84 10

Inhaltlich verantwortlich für diese Webseite ist Gunnar Laufer-Stark.

Mieterin:

bhz Stuttgart e.V.
Heigelinstr. 13, 70567 Stuttgart

Datenschutz­information

Diese Webseite erfasst die folgenden Besuchsdaten in Server-Logdateien, die 30 Tage gespeichert werden:

Diese Daten werden nicht statistisch ausgewertet oder mit anderen persönlichen Daten wie z. B. Namen oder E-Mailadresse in Verbindung gebracht und dienen lediglich Sicherheitszwecken. Sollten Sie Kontakt zu uns aufnehmen, gehen wir selbstverständlich vertraulich mit Ihren Daten um. Die Social Media-Buttons (fürs Teilen auf Facebook und Twitter) übertragen erst Daten an die Server des jeweiligen Dienstes, wenn Sie darauf klicken.

Webtechnik

Umsetzung: Anna Kleiner Webtechnik & Informationsdesign

Bildquellen